Mag.a phil., Diplompädagogin (Personzentrierte Psychotherapie & Beratung, Heil- und Integrative Pädagogik, Erwachsenenbildung)

Körpertherapeutin Schwerpunkt Craniosacrale Osteopathie & Ontologische Kinesiologie (Opening Human Potential)

Lerncoach für Kinder & Jugendliche

Stimmtherapeutin & zertifizierte Singleiterin für gesundheitsförderndes Singen

Achtsamkeitslehrerin

Weiterbildungen:

+  Ganzheitliche Atem- und Stimmtherapie nach Schlaffhorst und Andersen  Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson  Integrative Bewegungspädagogik  Rhythmisches Bewegungstraining (RMT) bei Dr. Blomberg ( v.a. für Kinder mit Lern-und Verhaltensauffälligkeiten) + Systemisch-Transpersonales Coaching bei Kay Hoffman + Energy Psychology (EDxTM bei Fred Gallo)  +  'The Creative Connection'  nach Natalie Rogers (= Personzentrierte Begleitung der Selbsterfahrungsprozesse durch Verknüpfung von Körperarbeit, Bewegung, Sprechen/Singen, Schreiben, Malen) + Poesietherapie im Integrativen Verfahren

IN BALANCE SEIN

kommt von innen und ich darf in diesem Prozess Begleiterin sein, die die Kontaktaufnahme zur schöpferischen regulativen Kraft (Resilienz), die in jedem Menschen ist, unterstützt. Dies ist mein zugrunde liegendes Prinzip sowohl bei einer Craniosacralen Balance als auch einer Ganzheitlichen (manuellen) Stimmtherapie. Ein körperliches 'Problem', ein 'Sich- unrund- fühlen' sehe ich als Signal für Entwicklungsmöglichkeiten einer Person. Für Potenzialentfaltung. Schmerzen z.B. sind bei mir ein Hinweis des Körpers, genauer hinzuschauen. Im Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen soll dann ein Zugang zur RESILIENZ geschaffen und- immer in Kombination mit einer KÖRPERLICHen Balance- gestärkt werden. Die liebevolle Akzeptanz von allem was im gegenwärtigen Augenblick ist, schafft Freiräume für selbstbestimmte, förderliche Entwicklungen und Person bekommt die Chance, ihre Beschwerden neben anderen Lebensqualitäten als Ausdruck ihres inneren Seins zu begreifen und GANZHEITLICH zu regulieren. Also: Alles, was ist, ist weder gut noch schlecht. Was stresst, ist oft dieses 'nicht sein lassen, nicht annehmen können'. Im Kopf laufen dann tausend Geschichten, die uns aus der Gegenwart, aus dem Herzen bringen. Gleichgewicht bedeutet für mich sowohl Präsenz als auch Bewegung; achtsames prozesshaftes Sein, das mit einem selbstbewussten Gefühl 'das stimmt für mich jetzt hier' einher geht. Dem sogenannten Flow. Ja, und das ist für mich:

                                                                                  'STIMMIG SEIN'.

 'Es ist paradox, aber wenn ich mich so akzeptiere, wie ich bin, dann kann ich mich verändern.'  Carl Rogers

 

Kontakt

Susanne Ensthaler
Arnethgasse 51/9
1160 Wien

0043 (0)699 12001523

susanne ensthaler © 2022

Unterstützt von Webnode