Das Geheimnis 'HEILUNG'

23.03.2016 09:44

Die Konturen einer Medizin, die in allen (!) Methoden das Beste für den Klienten/Patienten findet, werden immer deutlicher. Das MIT-EIN-ANDER ist wichtig. Wissenschaftler sind dem Geheimnis der Heilung auf der Spur. Es ist noch nicht entschlüsselt, doch könnte es in dem 'Zustand der Offenheit' liegen, der alle Systeme auszeichnet. Wie sie sich verhalten, ist von mehr Faktoren abhängig, als wir erfassen können. Sie lassen sich nicht berechnen, sagt Dr. Gerald Hüther. Nach Meinung des Hirnforschers vermögen die individuellen inneren Vorgänge wie Vorstellungen und Bilder mehr, als die Gesetze der Physik und Chemie uns vorschreiben. Die Fähigkeit, körperliche Gesundheit zu erhalten bzw. wieder zu gewinnen, tragen die Menschen im Hirnstamm. Doch der Weg dahin kann durch Gedanken und Vorstellungen blockiert sein. Im Alltag regiert meist das rationale Bewusstsein. Aber darunter liegen 'Räume verborgener Kraft!'

Jede Krankengeschichte ist individuell. Niemand (!) kann sicher voraussagen, was geschieht, auch wenn sich heute schon Vieles wissenschaftlich erklären lässt. Die Schulmedizin kann nur gewinnen, wenn sie Empathie mit Technologie und ihr 'altes' Wissen mit alternativen Methoden sowie neuesten Erkenntnissen verbindet.

tv.orf.at/orf3/stories/2763616/

Zurück

Kontakt

Susanne Ensthaler
Arnethgasse 51/9
1160 Wien

0043 (0)699 12001523

susanne ensthaler © 2019

Unterstützt von Webnode